Veranstaltung zur Gesundheitssituation in Rojava (Nordsyrien): Wiederaufbau von Versorgung und Ausbildung am 25.6.19

„Gesundheitssituation in Rojava (Nordsyrien) – Wiederaufbau von Versorgung und Ausbildung“ – Bericht und Diskussion
Dienstag, 25. Juni, 19 Uhr
Seminarraum 206, Campus Lehre (N 55)

Eray Öztürk, Arzt aus Hamburg, war seit 2016 immer wieder im umkämpften Nordsyrien/Rojava. Er unterstützte dort den kurdischen roten Halbmond und das Gesundheitskomitee, versorgte Verletzte und sah die Zerstörung der Region durch den Krieg und den Wiederaufbau in der basisdemokratischen Selbstverwaltung Nordsyrien/Rojava. Er wird uns von seiner Tätigkeit in Rojava und von der Situation des dortigen Gesundheitssystems berichten. Anschließend wollen wir überlegen, welche Maßnahmen wir hier in Hamburg ergreifen können, um den Prozess zu unterstützen: Welche Spenden sind sinnvoll, welche nicht? Wie können Verletzte & Traumatisierte unterstützt werden, die mittlerweile in Hamburg sind? Wie können wir die medizinische Ausbildung in Rojava unterstützen?

Veranstalter: Kritische Mediziner*innen, Verein Demokratischer Ärztinnen & Ärzte (VDÄÄ)

Download Einladungsflugblatt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s